Workshop
Jurten

Wochenende

02.11.2019 - 03.11.2019

Wir sind sechs Coaches und verbringen ein wundervolles Wochenende zum Loslassen und Wachsen gemeinsam mit dir. Wir wollen die Kraft des Herbstes nutzen und uns sowohl fest mit der Erde verbinden als auch alte Gedanken und Energien loslassen. Dabei schenkt uns unsere gemütliche Jurte im Wald bei diesem Wochenendseminar Geborgenheit. Wir erleben uns als Gemeinschaft und kommen mit unserer inneren und äußeren Natur in Verbindung. Wir erfahren den Wald und die Stille hautnah. Wir schauen unsere Gedanken an, arbeiten damit, kommen ins Fühlen und genießen es, klar zu sehen. Entspannung, Arbeit an unserer Seele, Walderlebnisse und meditativer Tanz nehmen uns mit auf eine Reise ganz tief zu uns selbst. Dabei helfen uns Elemente aus der "Gewaltfreien Kommunikation" von M. Rosenberg, "the work" von Byron Katie, "Flying" und der Wildnispädagogik. 
Mit dieser Kraft können wir dann geklärt und gestärkt in den Winter starten.

Ihr könnt mit Vorkenntnissen genauso teilnehmen wie auch ohne Vorkenntnisse.



Eckdaten:

360€ inkl. Verpflegung ohne Übernachtung
10% Frühbucherrabatt bei Buchung bis zum 30.09.2019

Anmeldung unter:

Tel.: Ramona Schormair (0176/22893853)
        Monika Bernbacher (0151/12524009)
Gerne auch per WhatsApp

In den Jurten des Waldkindergartens Aichhörnchenkobel bei Schloss Blumenthal bei 86551 Aichach.
Übernachtung in den Jurten möglich (20€ Aufpreis, Schlafsack und Isomatte nötig) oder im Schloss Blumenthal (bitte selbstständig buchen).

Voraussichtliches Programm:


(Kann noch verändert werden)

Samstag:
9:30-11:30Uhr: Wir lernen uns, unsere Ziele und Vorstellungen kennen, mit wildnispädagogischen Elementen
11:30-13:00 Uhr: Vortrag und gemeinsames erarbeiten der inneren Haltung in der gewaltfreien Kommunikation
13:00-14:00 Uhr: Warmes Mittagessen im Wald oder in den Jurten (nach Witterung)
14:00-15:00 Uhr: Kennenlernen von the work, angeleitetes Ausfüllen eines Arbeitsblattes über eigene stressige Gedanken
15:00-15:30 Uhr: Kaffee und Kuchen
15:30-17:00 Uhr: Flying 
17:00-18:00 Uhr: Parallel in Einzelarbeit mit Coaches: Worken und Strategien zur Erfüllung eigener Bedürfnisse erarbeiten
18:00-19:00 Uhr: gemeinsames Kochen und essen am Lagerfeuer
19-20:30 Uhr: Wildnisabenteuer
Im Anschluss gemeinsames Singen




Sonntag:

7:45-8:00 Uhr: gemeinsames Kaffeetrinken an den Jurten
8:00-8:30 Uhr: Morgenspaziergang durch den Wald nach Blumenthal
8:30-9:15 Uhr: gemeinsamer Brunch im Hotel von Schloss Blumenthal
9:15-9:45 Uhr: GfK-Spaziergang zu den Jurten
10:00 - 12 Uhr: wir stellen euch kurz die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation vor und widmen uns dem Ärgerprozess 
12:00 - 12:15 Uhr: Pause 
12:00 - 13:30 Uhr: Parallel in Einzelarbeit mit Coaches: Worken und Ärger mit Hilfe der GfK auflösen
13:30 - 14:30 Uhr: gemeinsames Picknick im Wald oder in den Jurten je nach Witterung
14:30 Uhr - 16:00 Uhr: gemeinsames worken an Überzeugungen, Schreiben eines "Liebesbriefes" nach "the Work"
16:00 - 17:00 Uhr: gemeinsamer Abschluss


Teilweise werden wir 2 Programmpunkte gleichzeitig anbieten. Ihr könnt euch dann einfach raussuchen, was euch gerade gut tut.
Gleichzeitig habt ihr jederzeit die Möglichkeit euch in die Stille des Waldes zurückzuziehen. 

Ramona Schormair

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, GfK-Kindergarten Leitung
www.waldkindergarten-aichach.de

Monika Bernbacher

Familylab Familienberaterin, GfK-Kindergarten Leitung, Gründerin von LebensArbeit, Mitgründerin der Münchner Beerencafes
www.lebensarbeit.jimdosite.com
www.hofreiter.de

Tassilo Peters

Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Gründer von „Familienkonflikte liebevoller lösen“, GfK-Kindergarten Gründer, Erfinder des Friedensstocks
http://tassilopeters.com

Stefanie Hofreiter

Angehende Facilitator of the Work, Ergotherapeuten, Gründerin von LebensArbeit
www.lebensarbeit.jimdosite.com

Angelika Monzer

Entspannungstherapeutin, Naturpädagogin, Lomi lomi  Practinoner, Huna Coach
www.in-aloha.de

Boris Möller

Wildnispädagoge




Gewaltfreie Kommunikation

"Zeig mir einen Ort ohne richtig und falsch - dort treffen wir uns“ (Rumi)

Die GfK von M.Rosenberg zeigt uns Wege auf, unser Gedankenchaos zu lichten, indem wir erkennen, was wir eigentlich fühlen und brauchen. Sie lässt uns erkennen, dass alles, was wir Menschen tun, ein Versuch ist, unsere Bedürfnisse zu erfüllen. Daraus erwächst eine tiefe Verbindung zwischen uns und anderen Menschen, da wir alle die gleichen Gefühle und Bedürfnisse haben. Wo vorher Trennung, Unverständnis und Bewertung war entstehen Kontakt, Verständnis und Nähe. 

An unserem Jurtenwochenende werden wir uns mit Techniken der GfK beschäftigen, die uns helfen, in diese Haltung hinein zu kommen. Wir werden uns damit auseinander setzen, welche Bedürfnisse in unserem persönlichen Leben unerfüllt bleiben und Wege suchen, das zu ändern. Wir kommen ganz ins Fühlen und lernen uns dadurch immer besser kennen. Wir lernen neue Blickwinkel und Lösungsmöglichkeiten für Konflikte kennen. Wir lassen Bewertungen und Vorurteile fallen und kommen so immer mehr in Verbindung mit uns selbst und unseren Mitmenschen. 

The Work

"Is is true?“

The Work von Byron Katie zeigt uns, dass wir und unsere Gedanken nicht eins sind. Wir müssen die Gedanken, die uns leiden lassen nicht glauben. Alles Leid der Welt entsteht nur dadurch, dass wir an Gedanken festhalten, die uns sagen, die Welt müsse anders sein, als sie ist. Wenn wir lernen, die Wirklichkeit zu lieben, sind wir frei. 
Katie hat eine unglaublich einfache aber ebenso wirkungsvolle Fragemethode entwickelt, die uns hilft, zu lieben, was ist. Diese Methode und die dahinter stehenden Ideen lernen wir während unseres Jurtenwochenendes kennen. Jeder hat die Möglichkeit, an seinen ganz persönlichen Herausforderungen zu arbeiten und dadurch eine nie gekannte Klarheit und Freude zu erfahren.

Flying

"Frei sein durch Bewegung“ 

Flying ist eine Bewegungsmeditation, die uns hilft, in Verbindung mit uns selbst und unserer Umgebung zu kommen. Flying stärkt unsere Balance, unsere Ausrichtung und unser Selbstbewusstsein. Flying fördert die körperliche und geistige Flexibilität und ermöglicht es uns, unser unerschöpfliches Energiepotential zu entdecken und frei zu setzen. Durch diese meditative Art des Ausdauertrainigs überwinden wir gemeinsam Widerstände und innere Begrenzungen. Dadurch können wir psychische Muster und Glaubenssätze umwandeln und in unsere volle Kraft kommen. 

Wildnispädagogik

„Wenn jemand wirklich tief mit der Natur vertraut ist, lebt er auch in Einklang mit ihr.“ (Anna Erxleben)

Die Wildnispädagogik führt uns Menschen an unseren Ursprung zurück. Sie hilft uns, wieder in Verbindung zu kommen mit der Natur die uns umgibt und damit letztlich auch mit der Natur in uns selbst. 

Bei unserem Jurtenwochenende erleben wir die Natur hautnah: wir befinden uns die gesamte Zeit auf einer Waldlichtung mit zwei Jurten darauf. Wir werden zusammen ums Feuer sitzen und am Lagerfeuer gemeinsam kochen und singen. Außerdem werden wir ein paar ganz besondere, angeleitete Wildnisserlebisse haben, die uns tiefer in uns selbst und in die Gemeinschaft führen.